Allgemein:

Die Freiwillige Feuerwehr Stockach Abteilung Stadt ist Stützpunktfeuerwehr mit rund 70 Feuerwehrmitgliedern. Die Abteilung Stadt stellt den Brandschutz im gesamten Stadtgebiet der Stadt Stockach sicher und wird aufgrund der Sonderfahrzeuge und Spezialausrüstung auch zur Überlandhilfe von anderen Feuerwehren alarmiert. Neben dem Stadtgebiet mit Umland, in dem zahlreiche Mitbürger leben, zählen auch mehrere große Industriegebiete und ein Abschnitt der Autobahn zum regulären Ausrückebereich der Freiwilligen Feuerwehr Stockach.

 

Brandschutz:

Die Freiwillige Feuerwehr Stockach bekämpft Feuer und Brände jeglicher Art und Größe, des Weiteren engagiert sich die Abteilung Stadt auch im vorbeugenden Brandschutz. Durch die Brandschutzerziehung in den Schulen und Kindergärten werden schon Kinder und Jugendliche darüber informiert, wie der richtige Umgang mit Feuer und möglichen Brandgefahren ist.
In der Jugendfeuerwehrgruppe werden interessierte Kinder ab 10 Jahren in der Bandbekämpfung durch Spiel und Spaß geschult.

Technische Hilfe:

Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Technischen Hilfe. Nicht nur bei Verkehrsunfällen mit PKW oder LKW rückt die Abteilung Stadt im gesamten Unterabschnitt aus, sondern auch bei jeder anderen Art der technischen Hilfe. Die Feuerwehr Stockach ist in der Lage bei Bauunfällen, Industrieunfällen oder Überschwemmung durch zahlreiche technische Sonderausstattungen und Sonderausbildungen zu helfen.

Gefahrgutzug:

Die Abteilung Stadt der Freiwilligen Feuerwehr Stockach ist einer der Gefahrgutzugstützpunkte des Landkreises Konstanz. Sollte sich im Landkreis Konstanz ein Vorfall mit Gefahrgut ereignen, rückt eine Spezialeinheit der Feuerwehr Stockach mit aus.

Hier gehts zur Seite des Gefahrgutzugs:

Absturzsicherung:

Aufgrund steigender Anforderungen im Bereich Absturzsicherung wurde im Jahr 2016 eine separate Gruppe bei der Feuerwehr Stockach gegründet. Diese Gruppe hat sich auf die Rettung von Personen in den absturzgefährdeten Bereichen spezialisiert. Die Absturzsicherung kann nicht nur in natürlicher Umgebung wie die nahegelegenen Heidenhölen und Nellenburg zum Einsatz kommen, sondern auch in Industrieanlagen.

Hier gehts zur Absturzsicherung:

Führungsgruppe:

Bei großflächigen Ereignissen wie Unwetter oder bei Großbränden müssen sehr viele Einsatzkräfte koordiniert werden. Gerade bei Extremwetterlagen kann es sein, dass sehr viele unterschiedliche Einsatzstellen zur selben Zeit gemeldet werden. Die Priorisierung und Koordination der verfügbaren Einsatzkräfte wird durch die Führungsgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Stockach geregelt. Dafür wird die Führungsgruppe alarmiert, welche bei der Stützpunktfeuerwehr Abteilung Stadt stationiert ist. In dem Gerätehaus der Stadt Stockach kann auch bei Bedarf das Führungs- und Lagezentrum eingerichtet werden. Selbst bei einem Stromausfall ist dieses möglich, da das Feuerwehrgerätehaus autark betrieben werden kann.

Hier gehts zur Führungsgruppe:

Ausbildungsstandort:

Nur durch konstante Weiterbildung ist es möglich, mit der komplexen technischen Ausstattung qualitativ hochwertige und schnelle Hilfe zu leisten. Um dieses zu erreichen gibt es bei der Feuerwehr Stockach neben den regulären Proben am Ausbildungsstandort Stockach die Möglichkeit, die Grundausbildung, den Sprechfunker-, den Atemschutzgeräteträger- sowie den Truppführer-Lehrgang zu absolvieren. Für weitere Führungslehrgänge muss man auf die Landesfeuerwehrschule nach Bruchsal.

Bilder: Norbert Schild

Kalender

Mai 2021

MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Kontakt

Oliver Braunstein

Abteilungskommandant Kernstadt

Gerätehaus Kernstadt
Zoznegger Straße 10
78333 Stockach