Stockach (ots) – Die Freiwillige Feuerwehr Stockach Abteilung Stadt wurde am 18.06.2020 um 14:20 Uhr zu einem angeblichen Fahrzeugbrand auf die Autobahn BAB 98 alarmiert. Die Feuerwehr rückte mit vier Fahrzeugen und 20 Personen zur Einsatzstelle aus. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich dabei um austretenden Wasserdampf aus dem Motorraum handelte. Zur Unterstützung der Polizei wurde die Einsatzstelle durch die Feuerwehr abgesichert.

Um 20:03 Uhr wurde die Feuerwehr Stockach erneut alarmiert. Im Stadtgebiet hatte ein Hausrauchmelder ausgelöst, weshalb jemand den Notruf wählte. Bei der Erkundung konnte dieser bei einem Haus festgestellt werden, welches momentan renoviert wird. Anders als vermutet, wurde dieser allerdings nicht im Haus, sondern liegend im Außenbereich gefunden. Wahrscheinlich hatte der Rauchmelder durch den starken Regen und das damit eingedrungene Wasser ausgelöst. Für die Feuerwehr war kein Eingreifen notwendig. Die Abteilung Stadt war erneut mit vier Fahrzeugen und 16 Personen vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Stockach Fabian Dreher Telefon: 07771-802-616 E-Mail: presse@feuerwehr-stockach.de www.feuerwehr-stockach.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/134581/4628212 OTS: Freiwillige Feuerwehr Stockach

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Stockach, übermittelt durch news aktuell

 

Link zum Original-Artikel: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/134581/4628212